Wanderstiefel & Co. – jetzt Frühlings-Check machen

Wir stiefeln mit Riesenschritten in Richtung Frühling. Da ist es mal wieder an der Zeit, seine Schuhe auf ihre Frühjahrstauglichkeit zu prüfen. Das gilt von der Sandale bis zum Wanderstiefel, wobei letzterer besondere Aufmerksamkeit verdient, weil er hohen Anforderungen gerecht werden muss und in der Regel stark strapaziert wird.

Dabei ist nicht nur ein Blick auf Sohlen und Absätze ratsam, sondern auch Schnallen, Riemen, Ösen, Laschen und Futter sollte man begutachten.

Neben guten, griffigen Profilsohlen sollte man bei Wanderstiefeln auch an die Schnürsenkel denken. Ihren schlechten Zustand stellt man meistens erst fest, wenn sie beim Schnüren im Wandergebiet reißen. Das ist dann sehr ärgerlich, weil man in der kostbaren freien Zeit eben viel lieber wandert, als auf der Suche nach neuen Schnürsenkeln zu gehen. Noch wichtiger ist es zu testen, ob die Sohlen noch halten und der Unteraufbau im Winter nicht morsch geworden ist (bei vielen Wanderschuhen ist das nach etwa 10 Jahren der Fall – dann zerfällt der geschäumte Kunststoff plötzlich, und man steht ohne Sohlenaufbau da).

Also los, Schuhe raus, gründlich durchchecken, bei Bedarf reinigen und anschließend mit einem geeigneten Pflegemittel gut und richtig behandeln und der schönsten Zeit des Jahres steht nichts mehr im Wege 😉